Kochrezepte (ungefiltert)

  • EinfachEinfache Rezepte mit kleinem Aufwand
  • GetestetGetestete Rezepte, aus- probiert vom MOK-Team
  • Vegetarischvegetarische Rezepte ohne Fisch und Fleisch
  • Austauschbarwird angezeigt, wenn es Ersatzzutaten gibt
  • KindgerechtKindgerecht: nicht scharf, ohne Kaffee und Alkohol
  • schnelle Rezepteschnelle Rezepte: bis zu 30 Min ohne Ruhezeiten
  • optionale Zutatoptionale Zutat, kann weggelassen werden

Zwetschgenkuchen mit Mandeln

Kuchen
Bewertung: 4Bewertung: 4Bewertung: 4Bewertung: 4
Zwetschgenkuchen mit Mandeln Vergrößern

Rezept und Foto: mitohnekochen.com

EinfachgeprüftKindgerechtSchnellVegetarisch

Zutaten für ca. 12 Stück

 
Teig:
100 g
Butterersetzbar
ersetzbar mit:
> laktosefreie Butter
> Alsan oder Alsan S - Margarine
> Margarine rein pflanzlich, laktosefrei
ca. 120 g
Haushaltszucker
1 Schuss
Rum Inländer 38%optionalersetzbar
ersetzbar mit:
> Wasser
200 g
Dinkelmehlersetzbar
ersetzbar mit:
> Einkornmehl
> Weizenmehl
1 gehäufter Teelöffel
Weinsteinbackpulver
1 Teelöffel
Johannisbrotkernmehl
2 Esslöffel
Kuhmilchersetzbar
ersetzbar mit:
> Hafermilch
> Ziegenmilch
> laktosefreie Milch
> Mandelmilch
> Reismilch
> Schafmilch
 
Belag:
500 g
Zwetschge/Pflaume
2 Esslöffel
Zucker
1 Teelöffel
Zimtoptional
40 g
Mandelblättchen


Rezept Zubereitung:

1. Weiche Butter mit Zucker cremig rühren.

2. Rum zugeben.

3. Mehl, Backpulver und Johannisbrotkernmehl vermengen, zu der Buttercreme geben und gut verrühren.
(Ist der Teig zu fest, eventuell noch etwas Milch oder Milchersatz zugeben.)

4. Die Zwetschgen waschen, entkernen, vierteln.

5. Den Teig in eine gefettete Form streichen und die Zwetschgen obenauf schichten.

6. Mandeln mit Zucker mischen und auf die Zwetschgen streuen.

7. Den Kuchen bei 180°C ca. 45 Minuten backen.


Hat's geschmeckt?

Nicht mein Geschmack Ok Empfehlenswert Sehr Empfehlenswert Köstlich

Sie haben Fragen und Anregungen, oder besitzen Rezepte, die Sie gerne weitergeben möchten? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail: office@mitohnekochen.com

Mein Tipp zu diesem Rezept

Sie haben dieses Rezept bereits ausprobiert, aber andere Ersatzzutaten/Zutaten verwendet und/oder ein bisschen experimentiert?

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Ideen doch mit anderen Usern und schreiben Sie uns Ihre Tipps und Tricks!



Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
:

nettchen | 25.Aug.12 um 10:33

Leider fehlt die Angabe des Zuckers für den Teig? Ich probiere es dann mal mit 150 gr.

Antworten | Melden

Antwort von Renée Hanslik | Betreiberin mitohnekochen am 27.Aug.12 um 18:16:

Hallo, nettchen,

Danke für den Hinweis - ja der Zucker ist uns leider entwischt...

Hat es mit den 150g geklappt und hat die Tarte geschmeckt?

Freuen uns auf Antwort!

Grüße aus Wien

mitohnekochen.com | Antworten | Melden

Antwort von nettchen am 27.Aug.12 um 20:40:

Der Kuchen war perfekt lecker. Wer es nicht ganz so süß möchte, sollte etwas weniger Zucker nehmen.

Antworten | Melden

Ihre individuelle Rezeptsuche:

Einloggen

Teilen Sie hier Ihre Rezepte mit anderen Usern!