Wichtig: so werden die Rezepte bei HiT gefiltert

Erklärung zur Filterung der Rezepte bei Histaminintoleranz:

Geräuchertes Fleisch und Salami sind bei Histaminintoleranz leider nicht verträglich.

Geräuchertes Fleisch und Salami sind bei Histaminintoleranz leider nicht verträglich.

 

 

mitohnekochen ist die erste Rezeptdatenbank mit einer 3stufigen Rezeptfilterung für Menschen, die an einer Histaminintoleranz leiden. So kann auf die individuelle Toleranzgrenze der Betroffenen eingegangen werden.

So filtert mitohnekochen die Rezepte für Menschen mit Histaminintoleranz:

Jeder Mensch verträgt eine individuelle Menge an histaminhaltigen Lebensmitteln – die einen mehr, die anderen weniger. Manche Betroffenen reagieren darauf ganz sensibel und die Auswirkungen machen sich bereits beim Konsum von geringen Mengen Histamin bemerkbar. Andere wiederum vertragen nur besonders stark histaminhaltige Lebensmittel nicht.

Es gibt Lebensmittel, die enthalten eine große Menge Histamin – sogenannte “Histaminbomben” (sie enthalten aufgrund des Reifungsprozesses besonders viel Histamin: zum Beispiel Parmesan und Salami).
Andere wiederum sind Histaminliberatoren (diese setzen Histamin im Körper frei – dazu zählen Erdbeeren, Tomaten, Schokolade) und
biogene Amine (diese werden ebenfalls über das Enzym Diaminoxidase abgebaut).
Davon einen Überblick zu bekommen ist wahrlich nicht einfach!

Als Betroffener ist man nach Diagnosestellung sehr leicht überfordert:

Es gibt unzählige Internetseiten, die Listen mit “verbotenen” Lebensmitteln zur Verfügung stellen, etliche Internetforen, in denen heiß diskutiert wird, was bei Histaminintoleranz gegessen werden darf, und was nicht. Nur schwer findet man Hilfe: Jemanden, der einem sagt, WAS MAN NOCH ESSEN DARF!

Einige Lebensmittel enthalten Histamin – was aber nicht sofort heißen muss, dass diese auf jeden Fall vom Ernährungsplan gestrichen werden müssen. Nicht jeder Betrofffene einer Histaminintoleranz muß gleich auf alles verzichten – darum die 3stufen-Filterung auf mitohnekochen!

Käse ist meist nicht verträglich bei Histaminintoleranz

Lang gereifter Käse sollte bei einer Histaminintoleranz ebenfalls gemieden werden.

 

Wir haben uns die Mühe gemacht, alle Lebensmittel bzw. Zutaten jeweils einer Histamingruppe zuzuordnen (histaminfrei, histaminarm und leicht histaminarm), sodass die Rezepte ganz einfach danach gefiltert werden können.
Die Basis für unsere Datenbank stellt die SIGHI (schweizerische Gesellschaft für Histaminintoleranz) mit ihrer Liste an Lebensmitteln, die bei einer Histaminintoleranz gut oder schlecht vertragen werden.

 

Um zu wissen, welche Rezepte für Sie verträglich sein werden, müssen Sie sich einer der folgenden HiT-Gruppen zuordnen – dazu sollten Sie anhand Ihrer Erfahrungen ihre persönliche Histamin-Toleranzgrenze kennen.

  • leicht histaminarme Kostform: nur die absoluten “Histaminbomben”, wie Parmesan, Salami, etc. werden ausgefiltert (für eine leichte Histaminintoleranz).
  • histaminarme Kostform: es werden zusätzlich jene Zutaten ausgefiltert, die für Menschen mit einer mittelschweren Histaminintoleranz nicht verträglich sind.
  • histaminfreie Kostform: es werden alle Zutaten ausgefiltert, die Histamin enthalten oder freisetzen (für eine hochgradige Histaminintoleranz).

Simplicius Rufzeichen #01


Zu welcher Gruppe (leicht histaminarme Kostform, histaminarme Kostform oder histaminfreie Kostform) Sie sich zählen, bleibt bitte Ihnen überlassen:
Fragen Sie Ihren Arzt, Ernährungsberater oder Diätologen bzw. entscheiden Sie anhand Ihrer Ernährungserfahrungen und Ihrer persönlichen Toleranzgrenze.

 

Eine Liste, welche Lebensmittel wir in welche Gruppen eingeteilt haben (welche Lebensmittel/Zutaten/Rezepte bei welcher Kostform ausgefiltert werden), finden Sie im Beitrag “Liste histaminhaltige Lebensmittel“.

Liste histaminhaltige Lebensmittel zum Downloaden:

Frage zu Rezepten bei Histaminintoleranz:

“Ich habe histaminarme Kostform angegeben: im Rezept “Kräcker histaminarm” wird als Tipp angezeigt: “Dazu passt ein Glas Rotwein!” – Das verstehe ich nicht – das ist so nicht in Ordnung, wie kann man nur Rotwein bei HiT empfehlen…!

Unsere Antwort:

Sehr viele Rezepte werden bei unterschiedlichen Unverträglichkeiten gleichzeitig angezeigt und sind nicht nur einer Unverträglichkeitsgruppe zuzuordnen. Das Kräckerrezept ist zum Beispiel nicht nur histaminarm, sondern auch fruktosearm, laktosefrei und weizenfrei.

Dies bedeutet, dass das genannte Rezept “Kräcker histaminarm”, auch bei Menschen mit der Nahrungsmittelunverträglichkeit “Laktose” angezeigt wird – also “Kräcker laktosefrei”. Laktoseintolerante Personen vertragen Rotwein problemlos.

Ausserdem gibt es hervorragenden histaminfreien Rotwein der Firma “Allacher” – der Rotwein scheint NICHT in der Zutatenliste auf und sollte nur als Tipp gesehen werden – nicht als Zutat. Das Rezept selbst, ist anhand der Zutaten bzw. durch die Zutatenfilterung histaminarm.

Ihre individuelle Rezeptsuche:

Einloggen

Ich unterstütze mitohnekochen:

Menü