Vorbereitungen Laktoseintoleranztest

H2-Atemtest bei Verdacht auf Laktoseintoleranz und dazu nötige Vorbereitungen:

Vorbereitung Laktoseintoleranztest

Um die Vermutung einer Laktoseintoleranz zu bestätigen, kann man in einem Labor oder bei einem Arzt einen H2-Atemtest durchführen. Mit diesem Test kann die Diagnose “Laktoseintoleranz” einfach und schnell gestellt werden.

Lactosetest – Vorgang:

Die zu testende Person erhält einen Becher mit ca. 300ml lauwarmer Milchzuckerlösung, welche innerhalb von ca. 10-15 Minuten auf nüchternen Magen getrunken werden soll.

Wenn eine Person mit Laktoseintoleranz, diese Milchzuckerlösung zu sich nimmt,  gelangt der Milchzucker ungespalten in den Dickdarm, da er nicht vom Enzym Laktase (dieses fehlt bei einer Laktoseintoleranz) in Glucose und Galactose aufgespalten wurde. Im Dickdarm schließlich wird die Laktose von Bakterien zersetzt, sodass Gase wie Methan, Wasserstoff und Kohlendioxid entstehen. Diese Gase verursachen dann auch mögliche Blähungen. Der H2-Atemtest misst die Wasserstoffwerte der Luft beim Ausatmen – der Wasserstoff entweicht teilweise durch die Darmwand und wird anschließend durch die Lunge ausgeatmet.

Der Patient bläst in ein Atemtestgerät, welches die Wasserstoffkenzentration misst. Je höher die Wasserstoffwerte der Ausatmungsluft, desto stärker ist die Laktoseintoleranz ausgeprägt.

Um eindeutige und unverfälschte Ergebnisse zu erhalten, ist es ratsam, vor einem Laktoseintoleranztest folgende Vorbereitungen zu treffen:

Vorbereitungen Laktoseintoleranztest

Folgende Vorbereitungen sind notwendig, um eindeutige und genaue Ergebnisse bei einem Laktoseintoleranztest mittels H2-Atemtest zu erhalten.

Am Untersuchungstag muss man bitte bis zum Ende der Untersuchung nüchtern bleiben und ein abolutes Rauchverbot einhalten.

Am Tag vor der Untersuchung sollten Sie nur noch leicht verdauliche Nahrung zu sich nehmen – die erlaubten bzw. unerlaubten Lebensmittel für den H2-Atemtest finden Sie in untenstehender Liste.

Prinzipiell gilt für den Tag vor dem Laktoseintoleranztest:

  • keine laktosehaltigen Produkte essen
  • keine Süßigkeiten oder zuckerhaltigen Speisen essen
  • nichts schwer verdauliches essen
  • nichts blähendes essen
  • kein Obst essen (viele Menschen leiden auch an einer Fruktoseunverträglichkeit, die die Werte verfälschen würde)

Was tun nach der Diagnose Laktoseintoleranz?

Nach der positiven Diagnose einer Laktoseintoleranz reagieren viele Betroffene fast panisch und streichen sämtliche Milchprodukte, die Lactose enthalten könnten, von Ihrem Speiseplan.

Finden Sie bitte Ihre persönliche Toleranzgrenze heraus und probieren Sie, ob Ihnen das “Sündigen” manchmal nicht sogar gut tun würde, weil Sie Lactose in geringen Mengen sehr wohl vertragen. Der stete Verzicht verursacht unter Umständen Depressionen, die die Lust und Freude am Essen und Geniessen nimmt. Das soll so nicht sein!

Liste zu meidender bzw. erlaubter Lebensmittel vor dem Lactosetest:

Milch/Milchersatz:

Sojamilch Gut verträglich
Reismilch Gut verträglich
Kuhmilch Sollte nicht verzehrt werden
Schafmilch  Sollte nicht verzehrt werden
Ziegenmilch  Sollte nicht verzehrt werden
Stutenmilch  Sollte nicht verzehrt werden

Fertigprodukte mit Milchanteilen:

Pudding  Sollte nicht verzehrt werden
Cremen  Sollte nicht verzehrt werden
Schokolade  Sollte nicht verzehrt werden
Mehlspeisen  Sollte nicht verzehrt werden
Backwaren  Sollte nicht verzehrt werden

Sauermilchprodukte:

Joghurt  Sollte nicht verzehrt werden
Buttermilch  Sollte nicht verzehrt werden
Kefir  Sollte nicht verzehrt werden
Molke  Sollte nicht verzehrt werden
Topfen/Quark  Sollte nicht verzehrt werden
Butter Gut verträglich

Käse:

Weichkäse  Sollte nicht verzehrt werden
Frischkäse  Sollte nicht verzehrt werden
Schmelzkäse  Sollte nicht verzehrt werden
reifer Käse/laktosefrei Gut verträglich

Gemüse:

Bohnen Sollte nicht verzehrt werden
Linsen Sollte nicht verzehrt werden
Erbsen Sollte nicht verzehrt werden
Kraut und Kohlgemüse Sollte nicht verzehrt werden
Sauerkraut Sollte nicht verzehrt werden
Paprika Sollte nicht verzehrt werden
Zwiebel Sollte nicht verzehrt werden
Knoblauch Sollte nicht verzehrt werden
Radieschen Sollte nicht verzehrt werden
Schnittlauch Sollte nicht verzehrt werden
Bärlauch Sollte nicht verzehrt werden
Gurken Sollte nicht verzehrt werden
Karotten – in geringen Mengen Gut verträglich
Zucchini- in geringen Mengen Gut verträglich
Avocado – in geringen Mengen Gut verträglich
Fenchel – in geringen Mengen Gut verträglich
Tomaten – in geringen Mengen Gut verträglich
Nüsse – in geringen Mengen Gut verträglich
Reis Gut verträglich

Obst:

Apfel Sollte nicht verzehrt werden
Birne Sollte nicht verzehrt werden
Banane Sollte nicht verzehrt werden
Erdbeere Sollte nicht verzehrt werden
Melone Sollte nicht verzehrt werden
Weintrauben Sollte nicht verzehrt werden
Kompotte Sollte nicht verzehrt werden
Trockenfrüchte Sollte nicht verzehrt werden

 Fleisch:

Geflügel Gut verträglich
Fisch Gut verträglich
Schwein Sollte nicht verzehrt werden
Rind und Kalb Sollte nicht verzehrt werden
Wild Sollte nicht verzehrt werden
Wurst Sollte nicht verzehrt werden

Brot und Getreideprodukte:

Weißbrot (ohne Zusätze) Gut verträglich
Nudeln (keine Vollkornnudeln Gut verträglich
Vollkornbrot Sollte nicht verzehrt werden
Vollkornnudeln und -produkte Sollte nicht verzehrt werden
Müsli Sollte nicht verzehrt werden
Schwarzbrot Sollte nicht verzehrt werden

Gewürze:

Curry Sollte nicht verzehrt werden
Pfeffer Sollte nicht verzehrt werden
Kümmel Sollte nicht verzehrt werden
Ketchup Sollte nicht verzehrt werden
Senf Sollte nicht verzehrt werden
Majonnaise Sollte nicht verzehrt werden

Getränke:

Alkohol, Sekt Sollte nicht verzehrt werden
alkoholfreies Bier Sollte nicht verzehrt werden
alle kohlensäurehaltige Getränke Sollte nicht verzehrt werden
Fruchtsäfte Sollte nicht verzehrt werden
Früchtetee Sollte nicht verzehrt werden
Kräutertee Gut verträglich
Stilles Wasser ohne Zusätze Gut verträglich
Kaffee ohne Milch Gut verträglich

Sonstiges:

Eier Sollte nicht verzehrt werden
Muscheln Sollte nicht verzehrt werden

 

 

Ihre individuelle Rezeptsuche:

Einloggen

Ich unterstütze mitohnekochen:

Laktosefreie Rezepte

Finden Sie hier laktosefreie Rezepte, die Sie ohne Bedenken trotz Laktoseintoleranz genießen können!

Menü