Kochrezepte (ungefiltert)

  • EinfachEinfache Rezepte mit kleinem Aufwand
  • GetestetGetestete Rezepte, aus- probiert vom MOK-Team
  • Vegetarischvegetarische Rezepte ohne Fisch und Fleisch
  • Austauschbarwird angezeigt, wenn es Ersatzzutaten gibt
  • KindgerechtKindgerecht: nicht scharf, ohne Kaffee und Alkohol
  • schnelle Rezepteschnelle Rezepte: bis zu 30 Min ohne Ruhezeiten
  • optionale Zutatoptionale Zutat, kann weggelassen werden

Brandteig mit Fruchtfülle

Desserts
Bewertung: 3Bewertung: 3Bewertung: 3
Brandteig mit Erdbeerfülle Vergrößern

Rezept und Foto: mitohnekochen.com

EinfachgeprüftKindgerechtVegetarisch

Zutaten für für 15 Stück

1 Menge
Brandteig glutenfreiersetzbar
ersetzbar mit:
> Brandteig klassisch siehe "Teige"
1 Becher
Schlagobersersetzbar
ersetzbar mit:
> Schlagobers laktosefrei
> veganes Schlagobers (auf Sojabasis)
2 gehäufte Teelöffel
Vanillezuckerersetzbar
ersetzbar mit:
> Vanillezucker auf Traubenzuckerbasis
> 1 Messerspitze Bourbon-Vanille
> Vanillinzucker
 
Zucker je nach Geschmackersetzbar
ersetzbar mit:
> Rohrzucker
> Traubenzucker
> Stevia
> Reissirup
> Erythritol (z.B. Sukrin)
> 1:1 mit Birkenzucker
1 Päckchen
Sahnesteifoptional
350 g
Erdbeerenersetzbar
ersetzbar mit:
> Heidelbeere/Blaubeere
> Himbeere


Rezept Zubereitung:

1. Brandteig lt. Rezept (siehe "Teige") zubereiten und mit einem Spritzsack ca. 7 cm lange und 2,5 cm breite Stangen auf das Backblech (Backpapier) spritzen - danach vorgehen, wie im Brandteigrezept beschrieben.

3. Schlagobers mit Vanillezucker steif schlagen und Sahnesteif zugeben - je nach Geschmack, Zucker (Zuckerersatz) zugeben.

4. Erdbeeren waschen, entstielen und in kleine Stückchen schneiden.

5. Erdbeeren zum Schlagobers mengen und die Krapfen damit befüllen.

6. Mit Staubzucker bestreut servieren.

Achtung: Der Fruktosegehalt bezieht sich hier nur auf die Fülle - der Fruktosegehalt des Teiges muss noch hinzugerechnet werden!


Hat's geschmeckt?

Nicht mein Geschmack Ok Empfehlenswert Sehr Empfehlenswert Köstlich

Sie haben Fragen und Anregungen, oder besitzen Rezepte, die Sie gerne weitergeben möchten? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail: office@mitohnekochen.com

Mein Tipp zu diesem Rezept

Sie haben dieses Rezept bereits ausprobiert, aber andere Ersatzzutaten/Zutaten verwendet und/oder ein bisschen experimentiert?

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Ideen doch mit anderen Usern und schreiben Sie uns Ihre Tipps und Tricks!



Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
:
Leider sind Sie nicht angemeldet. Bitte tragen Sie,
aus Sicherheitsgründen, die im Bild dargestellten
Zeichen in das darunter liegende Feld ein.
CAPTCHA
Neues Bild

| 02.Mar.14 um 22:15

Erdbeeren, Heidelbeeren und geringfügig Himbeeren enthalten unverträgliches Sorbit!

Antworten | Melden

sarah | 05.Sep.12 um 8:08

Wenn man immer -wie in Ihren Rezepten einfach den Zucker gegen Traubenzucker oder Stevia austauschen kann braucht man gar keine Rezepte !! So einfach geht es nicht, denn Traubenzucker hat weniger Süße und auch andere Eigenschaften. Und Stevia gibt es in zu vielen verschiedenen Dareichungsformen.

Antworten | Melden

Antwort von Renée Hanslik | Betreiberin mitohnekochen am 05.Sep.12 um 9:08:

Hallo, Sarah,

gerade in Cremefüllungen ist es sehr leicht, den Zucker mit anderen Süßungsmitteln zu ersetzen.
Bei Kuchen und Tortenrezepten (hier gebe ich Ihnen Recht) ist es nicht immer möglich, den Zucker zu ersetzen, da die Backeigenschaften unterschiedlich sind.

Wir haben auf unseren Infoseiten:

http://www.mitohnekochen.com/fructose/fructose-in-rezepten/

ganz genau erklärt und beschrieben, warum wir den Zucker in der gleichen Menge Traubenzucker anführen.

Auch sämtliche Kriterien zur Freigabe von Rezepten als fruktosearm und fruktosefrei wird darin erklärt.

mitohnekochen.com ist eine sehr komplexe und gut aufbereitete Seite, mit der man sich ein bisschen auseinandersetzen muss, um alle Möglichkeiten und Funktionen richtig verstehen und nutzen zu können.

Ich freue mich auf Ihr Feedback, LG Renée Hanslik

mitohnekochen.com | Antworten | Melden

Tamy | 01.Aug.12 um 16:25

Das Rezept hört sich zwar lecker an, doch ich frage mich, warum es als fructosefrei geführt wird, jedoch 350g Obst darin sind?
Liebe Grüße

Antworten | Melden

Antwort von Renée Hanslik | Betreiberin mitohnekochen am 01.Aug.12 um 16:52:

Hallo, Tamy,

Das Rezept ist als fruktosefrei freigegeben, da die Gesamtmenge Fruktose nur 8,44g beträgt und das Rezept für 15 Brandteigkrapfen ausreicht.
Ein Rezept mit weniger, als 1g Fruktose PRO PERSON wird als fruktosefrei geführt!
Bitte lesen Sie dazu unsere Informationen - Fruktosegehalt in Rezepten- bzw -Verträglichkeitsmengen Fruktose- !

Mit sonnigen Grüßen, Renée Hanslik

mitohnekochen.com | Antworten | Melden

Monika | 06.Apr.12 um 19:38

Bei Histaminintoleranz sind Erdbeeren sehr bedenklich. Ich vertrage sie z. b. gar nicht. Vielleicht sollte man bei der Auswahl der Rezepte ein bisschen gründlicher sein. Es gibt ja viele Leute die erst seit kurzem die Intoleranz haben und es nicht vertragen, euch aber glauben.

Antworten | Melden

Antwort von Renée Hanslik | Betreiberin mitohnekochen am 06.Apr.12 um 22:14:

Hallo, Monika,
Haben Sie sich das Rezept genau angesehen? Bei der Auswahl histaminarme und auch histaminfreie Rezepte werden Erdbeeren prinzipiell immer ausgefiltert/durchgestrichen und speziell in diesem Rezept durch Heidelbeeren ersetzt!
Wir haben genau recherchiert und unsere User können sich auch auf die Rezepte verlassen!
Ich wünsche frohe Ostern und hoffe, dass wir Ihre Bedenken nun klären konnten!
Mit freundlichen Grüßen,
Renée Hanslik

mitohnekochen.com | Antworten | Melden

Teresa | 02.Apr.12 um 13:56

Lecker!!

Antworten | Melden

Ihre individuelle Rezeptsuche:

Einloggen

Ich unterstütze mitohnekochen:

Teilen Sie hier Ihre Rezepte mit anderen Usern!