Kochrezepte (ungefiltert)

  • EinfachEinfache Rezepte mit kleinem Aufwand
  • GetestetGetestete Rezepte, aus- probiert vom MOK-Team
  • Vegetarischvegetarische Rezepte ohne Fisch und Fleisch
  • Austauschbarwird angezeigt, wenn es Ersatzzutaten gibt
  • KindgerechtKindgerecht: nicht scharf, ohne Kaffee und Alkohol
  • schnelle Rezepteschnelle Rezepte: bis zu 30 Min ohne Ruhezeiten
  • optionale Zutatoptionale Zutat, kann weggelassen werden

Ingwersirup

Drinks und Säfte
Bewertung: 5Bewertung: 5Bewertung: 5Bewertung: 5Bewertung: 5
Ingwersirup Vergrößern

Rezept und Bild: mitohnekochen

EinfachgeprüftVegetarisch

Zutaten für 1,5 Liter Sirup

200 - 400 g
frische Ingwerknollen
 
Orangenschale von 2 ganzen Orangen
 
Schale von 1 ganzen Zitroneersetzbar
ersetzbar mit:
> Zitronenpulver selber gemacht
1300 ml
Wasser
500 g
Sukrinersetzbar
ersetzbar mit:
> Haushaltszucker
> Reissirup
1 kg
Traubenzuckerersetzbar
ersetzbar mit:
> Haushaltszucker
ca. 1 gehäufter Esslöffel
Zitronensäure/Ascorbinsäureersetzbar
ersetzbar mit:
> Zitronensaft


Rezept Zubereitung:

1. Ingwer heiß abwaschen und mit der Schale klein schneiden.

Mit 400g Ingwerknollen wird der Sirup richtig scharf: der Sirup mit dieser Menge ist also wirklich nur etwas für echte Ingwerliebhaber! Für all jene, die es milder mögen, reichen auch 200g Ingwer.

2. Die Schalen von Orangen und Zitrone mit einem Sparschäler dünn von der Frucht schneiden.

3. Ingwerstücke, Orangenschalen und Zitronenschalen in einen Topf füllen, mit Wasser aufgießen und ca. 30 Minuten lang köcheln lassen.

4. Alles (inklusive Orangen- und Zitronenschalen) gut mit einem Stabmixer/Pürierstab pürieren, sodass keine ganzen Stücke mehr zu sehen sind.

5. Nun die gesamte "Suppe" durch ein Baumwolltuch seihen bis nur noch ein fester Brei im Tuch bleibt.

6. Die Menge müsste nun in etwa 1 Liter Ingwersaft entsprechen.

7. Zucker, Zuckerersatz und Zitronensäure/Zitronensaft (statt der Zitronensäure in etwa Saft von 5 Zitronen) zugeben, den Saft 1 Minute lang kochen lassen und heiß in Flaschen füllen.


Zur Zuckerzugabe:
wir haben den Sirup in 3 Varianten gekocht:

1. mit reinem Haushaltszucker - 1,2kg reichen völlig aus!
2. mit klarem Reissirup in Kombination mit Traubenzucker (500g heller Reissirup + 1000g Traubenzucker) und
3. mit Sukrin (Erythritol) in Kombi mit Traubenzucker (500g Sukrin + 1000g Traubenzucker)

Alle 3 Varianten sind köstlich geworden bzw. unterscheiden sich, in Bezug auf Süße und Geschmack, kaum.


Hat's geschmeckt?

Nicht mein Geschmack Ok Empfehlenswert Sehr Empfehlenswert Köstlich

Sie haben Fragen und Anregungen, oder besitzen Rezepte, die Sie gerne weitergeben möchten? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail: office@mitohnekochen.com

Mein Tipp zu diesem Rezept

Sie haben dieses Rezept bereits ausprobiert, aber andere Ersatzzutaten/Zutaten verwendet und/oder ein bisschen experimentiert?

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Ideen doch mit anderen Usern und schreiben Sie uns Ihre Tipps und Tricks!



Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
:
Leider sind Sie nicht angemeldet. Bitte tragen Sie,
aus Sicherheitsgründen, die im Bild dargestellten
Zeichen in das darunter liegende Feld ein.
CAPTCHA
Neues Bild

louve | 02.Apr.17 um 16:30

hab das rezept ein bissl abgeändert, da ich keine zitrusfrüchte zuhause hatte. hab eine \"chai\"-version vom sirup gemacht mit kardamom, zimt und nelken, honig und rohrzucker (und zitronensaft) ... schmeckt auch gut, danke fürs rezept! :-)

Antworten | Melden

nina12 | 21.Mar.17 um 12:11

Hallo, ich liebe Ingwer - ich habe den Sirup gleich mit der großen Menge Ingwer zubereitet. Puh - ich muss sagen: super gut, super kräftig und ziemlich scharf - aber das liebe ich ja. Kalt ist mir danach sicher nicht mehr! Danke

Antworten | Melden

Ihre individuelle Rezeptsuche:

Einloggen

Ich unterstütze mitohnekochen:

Teilen Sie hier Ihre Rezepte mit anderen Usern!
Menü