Kochrezepte (ungefiltert)

  • EinfachEinfache Rezepte mit kleinem Aufwand
  • GetestetGetestete Rezepte, aus- probiert vom MOK-Team
  • Vegetarischvegetarische Rezepte ohne Fisch und Fleisch
  • Austauschbarwird angezeigt, wenn es Ersatzzutaten gibt
  • KindgerechtKindgerecht: nicht scharf, ohne Kaffee und Alkohol
  • schnelle Rezepteschnelle Rezepte: bis zu 30 Min ohne Ruhezeiten
  • optionale Zutatoptionale Zutat, kann weggelassen werden

Himbeer-Bananen-Marmelade

Marmelade
Bewertung: 3Bewertung: 3Bewertung: 3
Himbeer-Bananen-Marmelade Vergrößern

Rezept und Bild: mitohnekochen

EinfachgeprüftKindgerechtSchnellVegetarisch

Zutaten für ca. 3 Gläser à 200ml

350 g
Himbeeren frisch oder tiefgefroren
50 ml
Wasser
130 g
Banane
400 g
Traubenzucker
7 g
Pektin 2:1 - 3:1 (online unter: www.glaeserundflaschen.de)ersetzbar
ersetzbar mit:
> Gelierhilfe 2:1
1 Teelöffel
Vanilleextraktersetzbar
ersetzbar mit:
> Vanille
1 Esslöffel
Zitronensaftersetzbar
ersetzbar mit:
> Zitronensäure/Ascorbinsäure
100 ml
Wasser


Rezept Zubereitung:

1. Himbeeren mit etwas Wasser musig kochen.

2. Die zerfallenen, breiigen Himbeeren durch ein Sieb streichen, sodass nur noch die Kerne übrig bleiben (das sind in etwa 70g Kerne).

3. Die Banane in Stücke schneiden und mit 100ml Wasser zum Himbeersaft geben.

4. Traubenzucker mit Pektin vermengen und zu den Früchten mischen. (Wer ein anderes Geliermittel verwenden möchte, muss sich bitte an die jeweiligen Angaben halten - die sind pro Produkt unterschiedlich.) Normalerweise zerfällt die Banane beim Kochen von alleine - wer möchte, kann den Brei noch mit dem Pürierstab mixen.

5. Etwas Zitronensaft/Zitronensäure und Vanilleextrakt zugeben und in etwa 3-5 Minuten köcheln lassen. Gelierprobe machen.

6. Die fertige Marmelade kochend heiß in sterile Gläser füllen, gut verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Der Fruktosegehalt von 100 g Himbeer-Bananenmarmelade beträgt: 2,08g



Tipp:

Das Geliermittel 2:1/3:1 von "Gläser und Flaschen" enthält keine Konservierungsmittel und keine zugesetzte Säure.
Damit gelingt Marmelade besonders gut und man weiß, was drin ist.

Alle Infos und Tricks zum Kochen von fruktosearmer Marmelade gibt es auf mitohnekochen unter:
https://www.mitohnekochen.com/aktuelles-auf-einen-blick/fruktosearme-marmelade-diy/


Hat's geschmeckt?

Nicht mein Geschmack Ok Empfehlenswert Sehr Empfehlenswert Köstlich

Sie haben Fragen und Anregungen, oder besitzen Rezepte, die Sie gerne weitergeben möchten? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail: office@mitohnekochen.com

Mein Tipp zu diesem Rezept

Sie haben dieses Rezept bereits ausprobiert, aber andere Ersatzzutaten/Zutaten verwendet und/oder ein bisschen experimentiert?

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Ideen doch mit anderen Usern und schreiben Sie uns Ihre Tipps und Tricks!



Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
:

astrahm | 05.Dec.19 um 17:00

Wenn die Marmelade auskühlt, kristallisiert der Traubenzucker meistens aus, d.h. es bilden sich unansehnliche, weissliche, harte Brocken. Ich mische den Traubenzucker deshalb mit Eritrhyt, das klappt bestens. Xylit geht auch, aber hat einen speziellen Nachgeschmack.

Antworten | Melden

astrahm | 05.Dec.19 um 16:59

Wenn die Marmelade auskühlt, kristallisiert der Traubenzucker meistens aus, d.h. es bilden sich unansehnliche, weissliche, harte Brocken. Ich mische den Traubenzucker deshalb mit Eritrhyt, das klappt bestens. Xylit geht auch, aber hat einen speziellen Nachgeschmack.

Antworten | Melden

astrahm | 05.Dec.19 um 16:59

Wenn die Marmelade auskühlt, kristallisiert der Traubenzucker meistens aus, d.h. es bilden sich unansehnliche, weissliche, harte Brocken. Ich mische den Traubenzucker deshalb mit Eritrhyt, das klappt bestens. Xylit geht auch, aber hat einen speziellen Nachgeschmack.

Antworten | Melden

Ihre individuelle Rezeptsuche:

Einloggen

Teilen Sie hier Ihre Rezepte mit anderen Usern!