Kochrezepte (ungefiltert)

  • EinfachEinfache Rezepte mit kleinem Aufwand
  • GetestetGetestete Rezepte, aus- probiert vom MOK-Team
  • Vegetarischvegetarische Rezepte ohne Fisch und Fleisch
  • Austauschbarwird angezeigt, wenn es Ersatzzutaten gibt
  • KindgerechtKindgerecht: nicht scharf, ohne Kaffee und Alkohol
  • schnelle Rezepteschnelle Rezepte: bis zu 30 Min ohne Ruhezeiten
  • optionale Zutatoptionale Zutat, kann weggelassen werden

gefüllte Zwiebeln

Fleischgerichte
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet!
gefüllte Zwiebeln Vergrößern

Rezept und Bild: mitohnekochen

EinfachgeprüftKindgerecht

Zutaten für 3-5 Personen

6-8 Stück
große Zwiebel
500 g
Rinderfaschiertesersetzbar
ersetzbar mit:
> Schweinefaschiertes
> Faschiertes gemischt Rind und Schwein
> Lammfaschiertes
50 g
Semmelwürfelersetzbar
ersetzbar mit:
> Semmelwürfel glutenfrei
> Semmelwürfel aus Dinkel
Hühnereioptionalersetzbar
ersetzbar mit:
> 5 Wachteleier für 1 Hühnerei
2 Teelöffel
Paprikapulver
Knoblauchzeheoptional
1 Teelöffel
Majoran
1/2 Teelöffel
Pfefferoptionalersetzbar
ersetzbar mit:
> schwarzer Pfeffer Tellichery
> Cayennepfeffer
1/2 Teelöffel
Salz
1/2 Bund
Petersilieoptional
4-6 Scheiben
Bauchspeck PRO ZWIEBEL


Rezept Zubereitung:

1. Fleisch, (Ei), eingeweichte Semmelwürfel, Gewürze mit den Händen zu einer gleichmäßigen Masse kneten.

2. Die Zwiebeln schälen und die Enden ein wenig abschneiden.

3. Die Zwiebel horizontal in der Hälfte durchschneiden. Das Innere der Zwiebel vorsichtig herausdrücken, sodass nur noch 1-2 Schichten übrig beleiben (je nach Dicke der Ringe) und ein Schüsselchen entsteht.

4. Das Innere einer ganzen Zwiebel fein hacken und zur Fleischmasse geben.

5. Die Zwiebelhälften mit der Fleischmasse füllen, mit einer zweiten Hälfte schließen und zu einer Kugel formen.

6. Nun die fein geschnittenen Speckscheiben um die Zwiebel wickeln, sodass die 2 Zwiebelhälften gut zusammengehalten werden. Darauf achten, dass die Enden der Speckscheiben gut bis zum Boden reichen - die Zwiebel soll darauf stehen bleiben, da sich die Speckscheiben sonst eventuell lösen.

7. In eine Auflaufform schichten und bei 170°C ca 45 Minuten backen.

Wer möchte, kann dazu Kartoffelpürree machen, oder aber auch Reis mit Salat servieren.
Das übriggebliebene Zwiebelinnere der restlichen, nicht verwendeten Zwiebel, kann man gut in feine Streifen schneiden und in Öl frittieren. Passt ganz toll zum Kartoffelpüree!


Hat's geschmeckt?

Nicht mein Geschmack Ok Empfehlenswert Sehr Empfehlenswert Köstlich

Sie haben Fragen und Anregungen, oder besitzen Rezepte, die Sie gerne weitergeben möchten? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail: office@mitohnekochen.com

Passende Rezepte

Mein Tipp zu diesem Rezept

Sie haben dieses Rezept bereits ausprobiert, aber andere Ersatzzutaten/Zutaten verwendet und/oder ein bisschen experimentiert?

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Ideen doch mit anderen Usern und schreiben Sie uns Ihre Tipps und Tricks!



Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
:
Leider sind Sie nicht angemeldet. Bitte tragen Sie,
aus Sicherheitsgründen, die im Bild dargestellten
Zeichen in das darunter liegende Feld ein.
CAPTCHA
Neues Bild

Ihre individuelle Rezeptsuche:

Einloggen

Ich unterstütze mitohnekochen:

Teilen Sie hier Ihre Rezepte mit anderen Usern!
Menü