glutenfreie Rezepte

  • EinfachEinfache Rezepte mit kleinem Aufwand
  • GetestetGetestete Rezepte, aus- probiert vom MOK-Team
  • Vegetarischvegetarische Rezepte ohne Fisch und Fleisch
  • Austauschbarwird angezeigt, wenn es Ersatzzutaten gibt
  • KindgerechtKindgerecht: nicht scharf, ohne Kaffee und Alkohol
  • schnelle Rezepteschnelle Rezepte: bis zu 30 Min ohne Ruhezeiten
  • optionale Zutatoptionale Zutat, kann weggelassen werden

Reisbrot glutenfrei

Brot - Gebäck
Bewertung: 3Bewertung: 3Bewertung: 3
Reisbrot Vergrößern

Rezept und Bild: "Einfach backen ohne Zucker, glutenfrei und laktosefrei", freya-Verlag

EinfachKindgerechtSchnellVegetarisch
Achtung: Alle Zutaten in diesem Rezept müssen glutenfrei sein!
Bitte beachten Sie auch die Kochtipps bei Zöliakie!

Zutaten für 1 Kuchenform

300 g
Vollkornreismehl
200 g
Kartoffelstärke
1 Päckchen
Weinsteinbackpulver
2 Teelöffel
Guarkernmehl
1 Teelöffel
Salz
400 ml
Wasser
 etwas
Brotgewürz - siehe Rezept Brotgewürz/Brotoptional
2-3 Teelöffel
Sonnenblumenöl
 
Optional:
 
Leinsamenoptional
 
Sonnenblumenkerneoptional
 
Haselnußoptional
 
Kürbiskerneoptional


Rezept Zubereitung:

1. Das Backrohr auf 220 Grad vorheizen.

2. Die Mehle mit dem Salz und dem Weinsteinbackpulver mischen und mit dem Wasser gut verkneten.

3. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Rehrückenform füllen.

4. Das Brot bei 220 Grad 1 Stunde backen.

5. Nach ca. 50 Minuten Backzeit wird das Brot mit Öl bestrichen und die restlichen 10 Minuten fertig gebacken.

6. Aus dem Rohr nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tipps der Autorin Sabine Perndl:


Das Brot ist sehr mild und sehr leicht verdaulich.
Geben Sie je 1 EL Leinsamen, Sonnenblumenkerne oder gehackte Nüsse in den Teig.
Nicht vergessen: etwas mehr Flüssigkeit dazumischen!
Das Reisbrot am Bild würzte ich mit Koriander und Kümmel.

Genuss-Tipps

Machen Sie aus Reisbrot Chips!
Da dieses Brot sehr mild ist und ohne Gewürze zubereitet wird, lässt es sich sehr vielfältig verwenden: scharf, süß und auch als Garnitur zur Kartoffelsuppe. Sehr lecker und für viele Gäste etwas Besonderes!


Hat's geschmeckt?

Nicht mein Geschmack Ok Empfehlenswert Sehr Empfehlenswert Köstlich

Sie haben Fragen und Anregungen, oder besitzen Rezepte, die Sie gerne weitergeben möchten? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail: office@mitohnekochen.com

Mein Tipp zu diesem Rezept

Sie haben dieses Rezept bereits ausprobiert, aber andere Ersatzzutaten/Zutaten verwendet und/oder ein bisschen experimentiert?

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Ideen doch mit anderen Usern und schreiben Sie uns Ihre Tipps und Tricks!



Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
:

Viola | 17.Sep.18 um 14:28

Hallo,
gebe es eine Möglichkeit das Guarkernmehl und die Kartoffelstärke zu ersetzen? Eventuell mit Maisstärke und Teffmehl ?

Liebe Grüße

Antworten | Melden

Antwort von Renée Hanslik | Betreiberin mitohnekochen am 17.Sep.18 um 14:50:

Hallo, Viola!
Das Rezept wurde uns zur Verfügung gestellt - selber habe ich es noch nicht ausprobiert. Ich denke aber, Guarkernmehl könnte mit Johannisbrotkernmehl ersetzt werden und Kartoffelstärke durch Maisstärke. In jedem Fall ein Experiment :)
Viel Erfolg dabei!

mitohnekochen.com | Antworten | Melden

Asia | 10.Jun.16 um 19:15

Ihre individuelle Rezeptsuche:

Einloggen

Teilen Sie hier Ihre Rezepte mit anderen Usern!